Abt kitzelt aus dem Audi A4 330 PS

Die A4-Modelle von Audi sind beliebt. Besonders rasant ist die Sportversion S4. Doch auch die einfachen Versionen lassen sich aufpeppen. Die Tuning-Schmiede Abt bringt den A4 tüchtig auf Trab. Nach einem Besuch bei Abt Sportsline oder einem der zahlreichen Stützpunkthändler sieht ein Audi A4 nicht nur schneller aus, er hat es auch faustdick hinter den Ohren – beziehungsweise unter der Haube.

Das eigens entwickelte Zusatzsteuergerät Abt Engine Control AEC sorgt sowohl beim 2.0 TFSI als auch den Dieseln mit 2.0 oder 3.0 Liter Hubraum für die Extraportion Fahrspaß. Die zugehörige Leistungsstufe nennt sich jeweils Abt Power. In Zahlen bedeutet dies beim Benziner mit serienmäßig 185 kW252 PS, dass hinterher stolze 243 kW330 PS zur Verfügung stehen. Das maximale Drehmoment nimmt von 370 auf 440 Newtonmeter zu.

Bei den Vierzylinder-Dieseln mit zwei Liter Hubraum werden aus 140 kW190 PS dann 158 kW215 PS und 440 statt 400 Newtonmeter. Gleich zwei Varianten stehen für den Top-Diesel mit drei Liter Hubraum zur Verfügung. Aus serienmäßig 160 kW218 PS macht der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge von Audi und VW 184 kW250 PS sowie 450 statt 400 Nm. Beim Spitzenmodell mit originalen 200 kW272 PS sind es sogar 239 kW325 PS und 660 Nm – die Serienversion verfügt über 600 Nm.

Unterstützt wird das sportlichere Fahrgefühl auf Wunsch durch Abt-Gewinde-Fahrwerksfedern für den Audi A4 mit oder ohne elektronische Dämpferregelung. Die Tieferlegung von 15 bis 40 Millimeter sorgt für einen besseren Kontakt zur Straße und einen dynamischen Look. Da muss sich die Abt-Version nicht hinter dem begehrten S4 verstecken.

Global Press Nachrichten-Agentur und Informationsdienste GmbH, Donnerstag, 23.08.2018

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *